Meine Arbeitsweise

Orientierung am Menschen in seiner aktuellen Situation

In meiner Praxis habe ich noch nie zwei gleiche Menschen erlebt. Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, seine eigene Persönlichkeit, seine eigenen Stärken und seine eigenen Schwierigkeiten. An dieser Einzigartigkeit und Komplexität der Person richte ich mein methodisches Vorgehen aus. Dabei haben aktuell erlebte Beeinträchtigungen immer die höchste Priorität.

Orientierung an den Wirkfaktoren

von Klaus Grawe

Problembewältigung

Sie wissen nicht, wie weiter. Sie wissen oder ahnen zumindest, was anders sein sollte. Doch es gelingt Ihnen nicht, ihre Ziele wirkungsvoll und auf eine zufriedenstellende Art zu verfolgen.

Ich erarbeite mit Ihnen konkrete Vorgehensweisen im Hinblick auf Ihre angestrebten Ziele. Ich begleite und unterstütze Sie auf dem Weg zur Verwirklichung ihrer Ziele.

Es fehlt Ihnen an Energie. Ihr Leben ist stark von Aufgaben und Pflichten geprägt. Kaum etwas bereitet Ihnen Freude. Sie sind unzufrieden mit sich selbst.

Ich helfe Ihnen dabei, blockierte Fähigkeiten zu entfalten oder verborgene Möglichkeiten zu entdecken. Ich begleite Sie auf dem Weg zu einem befriedigenderen und erfüllteren Leben.

Sie verstehen nicht, weshalb gewisse Dinge so schwierig sind für Sie. Oder warum sie immer wieder so handeln, wie Sie gar nicht möchten. Oder warum ihnen regelmässig ungewollt in dieselben belastenden Situationen hineingeraten.

Ich helfe Ihnen, besser zu verstehen, aus welchen Motiven heraus sie so handeln. Welche emotionalen und gedanklichen Muster ihrem Erleben und Verhalten zugrunde liegen. Das bessere Verständnis Ihrer Motive öffnet das Tor für den Weg zur Veränderung.

Sie weichen schwierigen Situationen aus. Oder solchen, die schmerzlich sein könnten. Sie meiden wichtige schwierige Auseinandersetzungen. Sie wollen auf keinen Fall Streit.

Damit Erlebens- und Verhaltensmusters dauerhaft verändert werden können, müssen diese erlebt werden – sei es in der Vorstellung, sei es im Alltag. Ich unterstütze Sie dabei, sich diesen Herausforderungen zu stellen – und damit eine Grundlage zu schaffen für positive Veränderungen.

Evidenzorientierung

Auch wenn jeder Mensch unverwechselbar ist - die psychischen Probleme, die eine Person belasten können, zeigen sich oft in typischen Mustern, die mit den psychischen, biologischen und sozialen Gegebenheiten zusammenhängen. Das bedeutet, dass oft viele Menschen gibt, die Probleme ähnlicher Art und Weise erleben.

Ein Zweig der viele Jahrzehnte andauernden Psychotherapieforschung beschäftigt sich mit der Frage, wie wirksam welche Therapieformen und welches Therapeutenverhalten für welche Patienten zu welchem Zeitpunkt sind.

Ich orientiere mich, wenn sinnvoll und möglich, an Verfahren, deren Wirksamkeit erprobt und wissenschaftlich nachgewiesen ist. Solche Verfahren liegen für die meisten psychischen Probleme vor - egal ob diese alltäglich oder gravierenden Ausmasses sind.